Luther jetzt angestrahlt

'Denn es ist besser mit eigenen Augen zu sehen als mit fremden', so wird der zitiert, der jetzt auch nachts in Nonnenroth am Kirchberg mit eigenen Augen zu sehen ist: Reformator Martin Luther! Die evangelische Kirchengemeinde hat die imposante 3 Meter hohe Luther-Skulptur, vom weißrussischen Künstler Anatoli Turkoy aus heimischer Eiche geschaffen, jetzt 'ins rechte Licht gesetzt'. Von Hungen kommend ist sie nachts weithin sichtbar, im Dorf eigens mit dem Hinweis 'Luther Denk-mal' ausgeschildert.

 

Der Hungener Stadtteil Nonnenroth liegt an der 'kurzen Hessen', der alten Handelsstraße von Frankfurt nach Leipzig, die Martin Luther auf seinem Weg zum Reichstag in Worms 1521 nutzte. Im vergangenen Jahr erzielte die evangelische Kirchengemeinde Nonnenroth überregionales Aufsehen, als sie außer Luther auch Calvin und den 'Menschen der Postmoderne' für den Stadtteil Nonnenroth sowie den 'Guten Hirten' für die Kernstadt Hungen von weißrussischen Künstlern schnitzen ließ. Die Stadt Hungen unterstützte die im Rahmen des Mittelhessischen Kultursommers stattfindende Kunstaktion durch die Bereitstellung von 4 Eichenstämmen aus dem Stadtwald. Für 2017 haben die Nonnenröther auch schon große Pläne: Ende August soll open air direkt am Kirchberg das Leben Martin Luthers in Szenen gespielt werden...

02.01.2017

Evangelisches Pfarramt Villingen und Nonnenroth

Pfarrer Hartmut Lemp

Hirzbacher Weg 8

35410 Hungen-Villingen 

fon: 06402-7109

mobil: 0170-1203772

fax: 03212-7109677

mail: hartmutlemp@web.de

Gästebuch

Kommentare: 1
  • #1

    Rainer (Sonntag, 04 Dezember 2016 21:49)

    Wir freuen uns auf eine Nachricht